Ein echter Jonasson und eine wundervolle Geschichte

Unser Team möchte euch wieder dazu bringen, mehr Bücher zu lesen. Warum? Zum einen kann man beim Lesen in eine andere Welt eintauchen, die Fantasie ankurbeln, Achtsamkeit praktizieren und bildet sich stetig weiter.

Ich habe bspw. im Mai 2020 kurzerhand mein Netflix Abo gekündigt und mir vorgenommen wieder mehr zu lesen. Am Anfang ist es mir gar nicht so leicht gefallen, meine volle Aufmerksamkeit auf das Buch zu lenken. Immer wieder nahm ich das Smartphone zur Hand oder war mit den Gedanken ganz woanders. Dies hat mir gezeigt, dass es allerhöchste Zeit wird, wieder aktiv zu lesen. Denn als Kind und Jugendlicher (also vor Zeiten des Smartphones 😉 ) verschlang ich Bücher und versteckte mich samt Taschenlampe unter der Decke nur um zu erfahren, wie die Geschichte weiter ging.

Hörbücher sind auch toll, allerdings sind wir beim Lesen noch achtsamer und entspannen viel besser, da unser Geist die Wörter innerlich verarbeitet. Damit wir euch wieder fürs Lesen begeistern können, wollen wir euch jeden Monat 2 tolle Bücher vorstellen. Da wir im Team querbeet lesen, wird von allem was dabei sein. Alos los gehts.

Buch: Jonas Jonasson – Der Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte

Eckdaten:
Umfang:400 Seiten
Verlag:C. Bertelsmann
Erscheinungsdatum:26.10.2020

Bewertung: 5 von 5.

Ein echter Jonasson!
Fans vom Hundertjährigen und der Analphabetin werden diesen Roman einfach lieben. 

Klappentext:
“Victor Alderheim, geldgieriger Kunsthändler zweifelhafter Gesinnung, verachtet alles, was aus fremden Ländern kommt: Menschen, Speisen, Kunstwerke. Dann trifft er Ole Mbatian, Massai im Besitz millionschwerer afrikanischer Gemälde – aber ohne jeden Schimmer davon, was Geld ist. Ein wunderbares Chaos beginnt, mit einem Kultur – Clash der ganz besonderen Sorte … ” 

Meine Meinung
Ich hatte mich schon sehr auf dieses Buch gefreut und so war es auch auf meiner Wunschliste an den Weihnachtsmann ganz oben mit dabei. Oftmals ist es ja so, dass Nachfolgebücher nachlassen, nicht jedoch bei Jonasson. Auf diesen Autor ist Verlass und so hatte ich das Buch auch schon nach zwei Tagen durch (leider).
Der Autor schafft es wie kein anderen den Charakteren und seien sie noch so skurril, Leben einzuhauchen. Meine Fantasie lief auf Hochtouren und ich denke hier wurde das Skript für einen neuen Film geschrieben. Ich lag schmunzelnd im Bett und hätte mir noch 300 weitere Seiten gewünscht. Die Gesellschaftskritik verpackt der Autor so scharfsinnig und humorvoll, dass dieser Roman einfach nur eine Wohltat in Zeiten von Corona ist.
Eine ganz große Empfehlung meinerseits, für alle die einfach mal vom Alltag abschalten wollen. 

Hier könnt ihr das Buch direkt kaufen (Werbung/ Affiliate Link)

Buch: Eric-Emmanuel Schmitt – Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran

Ein kleines und schönes Buch, voller Schmerz, Gedankengänge aller Art und ein wenig Humor.

Bewertung: 4.5 von 5.

Eckdaten:
Seitenanzahl: 112
Verlag: Fischer
Erscheinungsdatum: 01.10.2004

Klappentext:
“Die hinreißende Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft. Manchmal klaut Moses, der in Paris lebt, Konserven im Laden von Monsieur Ibrahim und glaubt, dass dieser nichts merkt. Doch der hat den jüdischen Jungen schon längst durchschaut. Denn Monsieur Ibrahim, der für alle nur »der Araber an der Ecke« ist, sieht mehr als andere. Er ist ein verschmitzter Weiser, der viele Geheimnisse kennt – auch die des Glücks und des Lächelns.”

Meine Meinung:
Eine wunderbare Geschichte und eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen Momo und Monsieur Ibrahim. Monsieur Ibrahim hilft Momo durch eine schwere Zeit, nachdem dieser von seiner Mutter und auch seinem Vater verlassen wurde. Durch seine Weisheiten, kommt man auch als Leser ins Grübeln und überlegt sich, wie häufig man zum Beispiel selbst lächelt. Das Buch bleibt lange im Gedächtnis und man kann es immer wieder zur Hand nehmen.

Hier kannst du das Buch direkt kaufen (Werbung / Affiliate link)

Für noch mehr Inspirationen und Entspannung besuche hier unser Aktiv und Kreativ Retreat. Wir freuen uns auf Dich!

Kommentar verfassen