Persönlichkeitsentwicklung – zwei hilfreiche Bücher um zu sich zu finden

Persönlichkeitsentwicklung- solch ein großes Wort! Wie lange entwickelt man sich weiter? Ist man irgendwann am Ziel? Im Leben gibt es immer wieder Phasen, in welchen man alles und jeden infrage stellt. Man grübelt über längst getroffene Entscheidungen nach und oftmals fällt der Satz „ach, hätte ich doch“. Wichtig ist jedoch, dass man sich bewusst macht, gerade im Heute und im JETZT zu leben und nicht in der Vergangenheit und in der Zukunft. An der Vergangenheit können wir nichts mehr verändern und die Zukunft ist so ungewiss und kaum beeinflussbar, dass sowieso nur das GERADE übrig bleibt. Ja, ich weiß, es ist leichter gesagt als getan und deshalb lese auch ich sehr oft Bücher im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung. Seien es Ratgeber, Lebensgeschichten oder aber auch Biografien von berühmten Persönlichkeiten. Aus all diesen Büchern kann ich für mein Leben wertvolle Dinge übernehmen. Aber fast noch wichtiger als das Lesen ist das in die Gänge kommen, denn du kannst dir noch so viel Wissen aneignen, wenn du es nicht anwendest, dann ist es nutzlos.

Im heutigen Blogbeitrag möchte ich dir zwei tolle Bücher aus dem Bereich Persönlichkeitsentwicklung vorstellen, also lass uns beginnen.

Essentialismus von Greg McKeown

Eckdaten:

Umfang: 304 Seiten
Verlag: Unimedica ein Imprint der Narayana Verlag
Erscheinungsdatum: 31.03.2020

Bewertung: 5 von 5.
Essentialismus von Greg McKeown

Schon lange stand dieses Buch auf meiner Leseliste und fasst bereue ich es, es nicht schon früher gelesen zu haben. Dieses Buch hat mich wirklich nachhaltig beeindruckt.

Der Autor schafft es, dem Leser/ der Leserin zu vermitteln, dass es im Leben nicht darauf ankommt, immer mehr zu wollen, sondern sich lieber darauf zu fokussieren, aus seiner Kernkompetenz das Maximale herauszuholen. Der Grundgedanke ist also: weniger, aber besser! Wenn ich also wirklich gut in einer Sache bin, dann sollte ich mich auch auf diese konzentrieren und nicht noch zehn weitere Dinge anpacken. In diesem Punkt habe ich mich selbst wiedergefunden. In den letzten Jahren habe ich so viele Dinge angefangen, in welchen ich auch wirklich gut bin, aber ich konnte meine Energie nicht mehr gebündelt auf nur einen Bereich einsetzen. Somit heißt es nun für mich auch wieder, neu strukturieren, abgeben, Dinge zu einem Ende bringen oder auch abbrechen.

Der Autor gibt hierzu viele tolle Denkanstöße, nicht nur für den beruflichen Bereich. Denn auch privat sollte man sich auf die Dinge besinnen, die wirklich zählen. Ist ein Meeting am Wochenende wichtiger, als Zeit mit der Familie zu verbringen?

Dieses Buch ist eine absolute Bereicherung und nach dem Lesen fühlt man sich richtig befreit und ist total motiviert, neue Dinge umzusetzen. So freue ich mich nun auch wieder auf die kommende Zeit und packe Dinge ganz anders an. Ich sage Nein zu Dingen, von denen ich nicht zu 100 % überzeugt bin, ich setze Grenzen, ich fokussiere mich auf das, was für mich wichtig ist und lasse mich nicht von anderen Leuten stressen. Ich kann dieses Buch zu 100 % empfehlen und hoffe, dass es sehr viele Menschen lesen werden.

Lust auf das Buch bekommen? Dann kannst du es hier direkt bestellen (Affiliate/Werbung)

Wie deine Seele Fahrrad fahren lernt von Friderike Ziesmer

Eckdaten:

Umfang: 256 Seiten
Verlag: Soulcocooningverlag
Erscheinungsdatum: 08.11.2021

Bewertung: 4.5 von 5.
wie deine Seele Fahrrad fahren lernt von Friederike Ziesmer

Friederike Ziesmer nimmt den Leser/ die Leserin direkt an die Hand und hilft ihm/ihr dabei zurück zu sich selbst zu finden. Um diesen oft steinigen Weg gut zu veranschaulichen, nutzt sie das Fahrrad als visuelles Stilmittel. Denn auch das Fahrradfahren glückt nicht vom allerersten Moment an und auch wenn man es kann, gibt es immer wieder holprige Stecken, einen Sturz oder Unsicherheiten.


Grundgedanke des Buches ist, sich wieder mehr auf sein Unterbewusstsein zu verlassen und auf sein Bauchgefühl zu hören. Nein zu sagen, wenn es sich nicht richtig anfühlt und für sich selbst einzustehen. Ein tolles Buch, wenn man selbst im Leben gerade ein wenig strauchelt und vielleicht durch die Gesellschaft ein zu großer Druck aufgebaut wird, den man nicht mehr bewältigen kann.

Mir hat an dem Buch gefallen, dass es eine ganzheitliche Betrachtung ist. Denn ein gesunder Geist fühlt sich nur in einem gesunden Körper wohl. So geht die Autorin auch auf ayurvedische Ernährung ein, inklusive einiger Rezepte zum Nachkochen. Auch auf Homöopathie wie z. B. der Einsatz von Bachblüten wird eingegangen. Besonders gut gefallen haben mir die Übungen aus dem Jin Jitsu. Mit diesen Methoden hatte ich mich zuvor noch nie beschäftigt, deshalb war es für mich eine absolute neue Bereicherung. Die Übung des Hauptströmens mache ich tatsächlich jeden Abend.

Alles in allem kann ich sagen, dass das Buch mit sehr viel Liebe gestaltet und geschrieben wurde. Man merkt, dass die Autorin für die Themen brennt, so macht es das Buch sehr glaubhaft und auch motivierend. Schöne Illustrationen bereichern das Buch. Ich habe es sehr gern gelesen und kann es absolut weiterempfehlen.

Lust auf mehr Persönlichkeitsentwicklung und das Buch bekommen? Dann kannst du es hier direkt bestellen (Affiliate/Werbung)

Erzähle uns gern davon, wie dir die beiden Bücher gefallen haben. Welche Bücher aus dem Bereich Persönlichkeitsentwicklung kannst du uns empfehlen? Hinterlasse gerne einen Kommentar. Dü möchtest noch weiter Buchtipps aus diesem Bereich? Dann schau vorbei auf folgendem Blogbeitrag:

Bücher und Geschichten die uns persönlich weiterbringen

Kommentar verfassen